Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen während und nach der Covid-19-Pandemie

Research output: Contribution to journalResearch articleContributed

Abstract

Die Covid-19-Pandemie stellte eine besondere psychische
Belastung für Kinder und Jugendliche dar. Bisherige Studi-
en zeigten vor allem die Auswirkungen während der Kon-
taktbeschränkungen. Wie sich die psychische Gesundheit
seit Ausbruch der Pandemie entwickelte, ist wenig unter-
sucht. In acht Langzeitstudien mit präpandemischen und
mehreren Erhebungswellen ab März 2020 zeigte sich eine
Verschlechterung der psychischen Gesundheit von Kindern
und Jugendlichen im Laufe der Pandemie. Jedoch scheint
ein Großteil ohne klinische Relevanz zu sein. Die Studien-
daten belegen die Bedeutung von niederschwelligen Prä-
ventionsangeboten für die psychische Gesundheit. Päda-
goginnen und Pädagogen können erste Ansprechpersonen
zur Unterstützung sein.

Details

Original languageGerman
Pages (from-to)24-30
Number of pages7
JournalGesundheit und Gesellschaft : G + G
Volume23
Issue number1
Publication statusPublished - Jan 2023
Peer-reviewedNo

Keywords

Research priority areas of TU Dresden

Subject groups, research areas, subject areas according to Destatis