KI-Akzeptanz in der Hochschulbildung: Zur Operationalisierung von Einflussfaktoren auf die Akzeptanz intelligenter Bildungstechnologien

Research output: Contribution to book/conference proceedings/anthology/reportConference contributionContributedpeer-review

Contributors

Abstract

Die Agilität und Lernfähigkeit intelligenter Bildungstechnologien erfordert einen neuartigen Zugang zur Untersuchung der Nutzer:innenakzeptanz, der nicht nur klassische Technologieakzeptanzmodelle berücksichtigt, sondern darüber hinaus die Wirksamkeit von Künstlicher Intelligenz (KI) in den Blick nimmt. Dies stellt die Bildungswissenschaft vor große Herausforderungen, insbesondere hinsichtlich der Operationalisierung von Einstellungs- und Verhaltenskomponenten in Bezug auf den Einsatz und die Nutzung intelligenter Artefakte und deren ethisch-rechtlichen Kontextfaktoren innerhalb digitaler Lehr-Lernsettings. Im vorliegenden Beitrag wird versucht, sich den Fragen zu nähern, ob bestehende resp. erprobte Akzeptanzmodelle auf den Bereich der KI-gestützten Hochschullehre übertragbar sind und inwieweit KI-Akzeptanz im
Kontext der Hochschulbildung operationalisiert werden kann. Mit der Elaboration geeigneter Determinanten soll ein grundlagenorientierter Beitrag zum Thema KI-Akzeptanz in der Hochschulbildung geleistet werden.

Details

Original languageGerman
Title of host publicationBildung in der digitalen Transformation
EditorsHeinz-Werner Wollsersheim, Marios Karapanos, Norbert Pengel
Pages293 - 302
ISBN (Electronic)978-3-8309-9456-0
Publication statusPublished - 2021
Peer-reviewedYes