Weiter zum Inhalt Weiter zur Fußzeile

Disruption and Societal Change Center (TUDiSC)

Organisation: Interdisziplinäre Einrichtung

Die Maßnahme „Disruption and Societal Change“ (TUDiSC) ist Bestandteil des Vorhabens „Stärkung von Forschungsbereichen mit großem Potenzial“ im EXU-Schwerpunkt PROFIL an der TU Dresden. Sie soll dazu beitragen, wissenschaftliche Exzellenz und internationale Sichtbarkeit in allen fünf Forschungsprofillinien der TUD, hier insbesondere im Potenzialbereich „Gesellschaftlicher Wandel“, zu erreichen und damit die Universität in ihrer Gesamtheit gleichermaßen auf ein hohes Niveau hin zu entwickeln.

In gemeinsamer interdisziplinärer Arbeit geht es darum, Disruption als Basiskategorie der Erforschung gesellschaftlichen Wandels zu profilieren und in ihren Voraussetzungen, Logiken und Effekten grundlagenorientiert wie exemplarisch-gegenstandsbezogen genauer zu erfassen. Insofern damit die politischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Herausforderungen in den Fokus treten, mit denen sich Gesellschaften im Umgang mit Disruptionen konfrontiert sehen, hat TUDiSC eine sozial-, geistes- und kulturwissenschaftliche Orientierung, schließt aber die Expertise natur-, technik- und lebenswissenschaftlicher Problemfokussierung notwendigerweise mit ein.

Kontakt

Zellescher Weg 22
Seminargebäude 1; Office SE-1, 13
01217
Dresden
Deutschland
  • Telefon: +49 351 463-40627

Schlagworte

Forschungsprofillinien der TU Dresden

Verknüpfte Inhalte und Wissenschaftler:innen