Probebelastung einer mit Carbonbeton verstärkten Plattenbrücke

Publikation: Beitrag in Buch/Konferenzbericht/Sammelband/GutachtenBeitrag in Buch/Sammelband/GutachtenBeigetragen

Abstract

Im Rahmen des Forschungsvorhabens C3-V1.2 „Nachweis- und Prüfkonzepte für Normen und Zulassungen“
wurde das Bauwerk BW 5 im Zuge der Staatsstraße S 109 in Kleinsaubernitz (LK Bautzen) für die
Pilotanwendung einer Ertüchtigungsmaßnahme mit Textilbeton ausgewählt. Es handelt sich dabei um
eine schiefwinklige Plattenbrücke, die durch die Erhöhung der Biegetragfähigkeit aus der Brückenklasse
BK 30/30 in die Klasse BK 60/30 hochgestuft werden sollte. Die Überprüfung der Wirksamkeit der Maßnahme
am Brückenbauwerk erfolgte nach Applikation der Carbonbetonverstärkungsschicht mit Hilfe
einer Probebelastung in situ. Dieser Beitrag erläutert Konzept sowie Durchführung des Belastungsversuchs
und fasst die wichtigsten Erkenntnisse der experimentellen Untersuchung zusammen.

Details

OriginalspracheDeutsch
TitelTagungsband zum 11. Symposium Experimentelle Untersuchungen von Baukonstruktionen (SEUB)
Redakteure/-innenManfred Curbach, Peer Haller, Ulrich Häußler-Combe, Michael Kaliske, Steffen Marx, Richard Stroetmann
ErscheinungsortDresden
Seiten118-129
Seitenumfang12
Band55
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2021
Peer-Review-StatusNein

Konferenz

Titel11. SEUB
Untertitel"Symposium Experimentelle Untersuchungen von Baukonstruktionen"
Dauer8 März 2021 - 8 März 2022
Webseite
BekanntheitsgradNationale Veranstaltung
Ortdigital

Externe IDs

ORCID /0000-0003-0049-8534/work/108975210
ORCID /0000-0002-1596-7164/work/111044197

Schlagworte