Weiter zum Inhalt Weiter zur Fußzeile

Professur für Energieverfahrenstechnik

Organisation: Professur

Die Professur Energieverfahrenstechnik (EVT) sieht sich besonders den Prozessen der Energietechnik und Verfahrenstechnik mit Bezug auf Maschinenbau, Chemie, Umwelttechnik und Grundstoffindustrie verpflichtet. Im Vordergrund stehen Prozesse und Anlagen die mit der Energieumwandlung und der Veredlung sowie der Rückgewinnung von Stoffen verbunden sind. Zielstellungen dabei sind u.a. die Reduzierung des Primärenergieeinsatzes, die Minderung von Emissionen, das Schließen von Stoffkreisläufen, der rationelle Energieeinsatz.

Die Mitarbeiter arbeiten in Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu den Themen der effizienten Energieumwandlung und Energienutzung, inklusive Energiespeicherung, der Aufbereitung und Rückgewinnung von biogenen Roh- und Naturstoffen, der Brennstoffcharakterisierung, der Korrosionsminderung speziell in Dampferzeugern, der Schadstoffminderung durch Primärmaßnahmen und Sekundärmaßnahmen bei Pyrolyse-, Vergasungs- und Verbrennungsprozessen u.v.m. Zugehörig zu den Forschungs- und Entwicklungsprojekten widmen sich die Lehrveranstaltungen im Grundlagenstudium der Thermodynamik/Wärme- und Stoffübertragung und im Hauptstudium insbesondere der Verbrennungs- und Kraftwerkstechnik, der thermischen Verfahrenstechnik und dem Ressourcenschutz.

Für die Untersuchungen stehen Laboranlagen, Technikumanlagen und Pilotanlagen zur Verfügung. Neben den experimentellen Untersuchungen erfolgt die -mathematische Modellierung von Trocknungs- ,Pyrolyse-, Vergasungs- und Verbrennungsprozessen in unterschiedlichen Apparaten, von Stoff- und Wärmeübertragungsvorgängen sowie Gasreinigungsystemen.

Durch eine enge Zusammenarbeit mit Firmen des Anlagenbaus und mit Betreibern erfolgt eine laufende Umsetzung von Ergebnissen aus der Forschung in die Praxis. Erwähnt werden können hier z.B. die Untersuchungen zur Flexibilisierung von Kraftwerken, die Online-Bilanzierung und die Wärmestrommessung an Biomasseheizkraftwerken und Abfallverbrennungsanlagen.

Kontakt

George-Bähr-Straße 3b
Walther-Pauer-Bau
01069
Dresden
Deutschland
  • Telefon: +49 351 463-34493

Verknüpfte Inhalte und Wissenschaftler:innen